Bündelung aller Paderborner Liegenschaften unter einem Dach

Jobcenter Paderborn bezieht Neubau im Westend-Carrée

Gemeinsame Besichtigung der Baustelle mit den Trägern (von links): Heinz Thiele (Agentur für Arbeit Paderborn), Andreas Niggemeyer (Jobcenter Kreis Paderborn), Horst-Hermann Müller (Jobcenter Kreis Paderborn), Oliver und Martin König (König Architekten und Ingenieure), Dr. Ulrich Conradi (Kreis Paderborn).

Jobcenter bündelt seine Kräfte auf 8.000 qm

Im Westend-Carrée entsteht ein modernes Gebäude, das alle Paderborner Liegenschaften des Jobcenters unter einem Dach vereinen wird. Bis zum Juli 2023 werden hier die aktuell acht Liegenschaften aus dem Stadtgebiet zu einer Geschäftsstelle zusammengeführt.

Nach langen Jahren der Planung kann Geschäftsführer Horst-Hermann Müller verkünden: Das Jobcenter Kreis Paderborn wird ab Sommer 2022 seine Kräfte für Hilfebedürftige im Stadtgebiet in einem Gebäude bündeln. Hilfebedürftige und Beschäftigte profitieren so in Zukunft von den vielen Synergien, die durch die räumliche Nähe der einzelnen Bereiche entstehen.

Antragstellung im Kundencenter, Arbeitsvermittlung und Angelegenheiten der Leistungsgewährung können zukünftig an einem Ort geregelt werden. Das moderne und klimafreundliche Gebäude wird Platz für 270 Beschäftigte auf knapp 8.000 qm bieten, die in drei Gebäudeteilen auf fünf Etagen verteilt sind.

Durch die Lage am Heinz-Nixdorf-Ring besteht eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. In direkter Nähe befinden sich neben weiteren städtischen Ämtern am Hoppenhof noch Büro- und Praxisräume, Nahversorgung, sowie weitere Unternehmen, die sich am Rande der Liese-Meitner-Schule angesiedelt haben.

Das Planungsbüro König Architekten und Ingenieure aus Paderborn baut den Bürokomplex, in den das Jobcenter als Mieter einziehen wird. Bei der Ausgestaltung der Innenräume hat das Jobcenter in Zusammenarbeit mit den Architekten dann ein besonderes Augenmerk auf die Laufwege der Kundinnen und Kunden gelegt. Der barrierefreie Zugang mit einem ebenerdigen Eingangsbereich und Aufzügen in alle fünf Etagen wird die Kommunikation mit den unterschiedlichen Bereichen beschleunigen. In den drei Gebäudeteilen wird auch Platz für den Integration Point und verschiedene Vermittlungsprojekte sein, außerdem finden sich dort große Seminarräume, in denen zukünftig Veranstaltungen für Kundinnen und Kunden angeboten werden können. „Wir möchten unserem Auftrag, den hilfebedürftigen Menschen im Kreis Paderborn eine gesicherte wirtschaftliche Existenz zu ermöglichen, auf eine moderne und praktische Art und Weise nachkommen“, freut sich Müller auf den Umzug der ersten Abteilungen im Juni 2022.

Zurück

Copyright © 2021 Jobcenter Kreis Paderborn